Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Heilmethoden & Erkrankungen

Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Schlafstörungen (U30004)

(Münsingen/Zentrale, ab Do., 15.3., 19.30 Uhr, Altes Rathaus, Bürgersaal 001, Münsingen)

Jeder dritte Deutsche leidet unter Schlafstörungen. Viele nehmen das Problem nicht ernst, obwohl es die Lebensqualität beeinträchtigt. Besonders groß ist der Leidensdruck, wenn sich die Störungen über Wochen oder Monate hinziehen. Eine Einschlafstörung liegt vor, wenn mehr als eine halbe Stunde bis zum Einschlafen vergeht. Von einer Durchschlafstörung spricht man, wenn nach einem nächtlichen Aufwachen der Betroffene länger als eine halbe Stunde wach liegt, bis er wieder einschlafen kann. Ein weiteres Beispiel für eine Schlafstörung ist die Schlafapnoe. Die Betroffenen leiden dabei unter einer Atemregulationsstörung, die zu häufigen Atempausen im Schlaf führt.
Dr. med. Karlheinz Weible, Facharzt für Innere Medizin, Reutlingen, informiert über die verschiedenen Krankheitsbilder, deren Ursachen und Therapiemöglichkeiten.
(Moderation: Dr. med. Günther Fuhrer, Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie, Proktologie, Chirotherapie, Phlebologie, Vorsitzender der Kreisärzteschaft Reutlingen).

freie Plätze Wenn die Sehkraft TEXT FOLGT (U30006)

(Münsingen/Zentrale, ab Do., 25.10., 19.30 Uhr, Altes Rathaus, Bürgersaal 001, Münsingen)

freie Plätze Wacholder (U30009)

(Münsingen/Zentrale, ab Fr., 4.5., 19.30 Uhr, Altes Rathaus, Bürgersaal 001, Münsingen)

Der Wacholder gehört zum typischen Bild der schafbeweideten schwäbischen Alb und ist eine seit der letzten Eiszeit verwendete Nahrungs-, Heil- und Nutz-pflanze. Er ist die mit Abstand weltweit verbreitetste Zedernart und in vielen Volkstraditionen bekannt. Nicht nur in Europa und den Alpen, wo er bis auf große Höhen vorkommt, sondern auch in nördlichen Regionen bis zu Grönland, in Nord- und Mittelamerika, Nordafrika und dem Himalaya sind die verschiedenen Wacholderarten zu finden, deren Unterscheidung kurz erklärt wird.
Im Vortrag und vertieft im Seminar (siehe U30010) gibt es Hinweise und Rezepte für volksmedizinische und wissenschaftliche Heilanwendungen des Wacholders. Auch seine Verwendungsmöglichkeiten als Nahrungs- und Nutzpflanze werden besprochen. Und nicht zuletzt bietet sei-ne mythologische Seite, die ihm zuge-sprochenen Wächtereigenschaften so-wie der Einsatz als Räucherpflanze spannende Erkenntnisse und führt zu-rück auf altgermanisches bis hin zu eis-zeitlichem Brauchtum.

freie Plätze Wacholderseminar (U30010)

(Münsingen/Zentrale, ab Sa., 9.6., 14.00 Uhr, Altes Rathaus, Raum 205, Münsingen)

Als typischer Strauch der schwäbischen Alb ist der Wacholder den meisten be-kannt und findet bereits in der Küche Verwendung. Doch gibt es noch einiges aus Volkswissen und Forschung, das zu ihm erzählt werden kann nebst spannenden Mythen und Märchen, die mit seiner Heilkraft zu tun haben. Im Seminar wird zu seinen Heil- und Nahrungs-mittelqualitäten erzählt, zu seinen Qualitäten als Räucherpflanze sowie zu Verwendung in verschiedenen Volkstraditionen von Eurosibirien über die Eskimo zu nordamerikanischen Indianern.

Kurs abgeschlossen Sinnvolle Alltagsgestaltung mit Demenzerkrankten (U30017)

(Münsingen/Zentrale, ab Do., 22.3., 19.00 Uhr, Altes Rathaus, Bürgersaal 001, Münsingen)

Die Ergotherapeutin Linda Silberbauer informiert in diesem Vortrag darüber, welche einfachen Sinnesanregungen und Aktivierungen für Demenzerkrankte sinnvoll sind. Sie gibt Tipps zur Sturzvorbeugung und alltagspraktische Ideen für den Umgang mit Demenz im häuslichen Umfeld. Außerdem informiert sie über biographisches Arbeiten mit Dementen.

freie Plätze Augenentspannung, Augenschule, Sehtraining (U30103)

(Münsingen/Zentrale, ab Sa., 23.6., 14.00 Uhr, Altes Rathaus, Bürgersaal 001, Münsingen)

Ob bei der Arbeit oder in der Freizeit, unsere Augen werden ständig beansprucht. Besonders langes Sitzen am PC, Fernsehen, Lesen, Handarbeiten usw. sind für unsere Augen sehr anstrengend. Verschwommene Sicht, Kopfweh, gereizte oder trockene Augen, Nacken oder Schulterschmerzen sind häufige Symptome. Mit einfachen Augenübungen in Verbindung mit Atemübungen können wir uns Erleichterung verschaffen. Zusätzlich beziehen wir Meditation und Übungen aus dem Yoga Nidra mit ein. Dieser Kurs spricht die Menschen an, die ein Augenproblem haben, die Augenproblemen vorbeugen wollen oder einfach nur Entspannung suchen.

Kurs hat bereits begonnen Qi Gong - Der Weg zu mehr Wohlbefinden (U30111)

(Münsingen/Zentrale, ab Mo., 5.3., 19.15 Uhr, Altes Rathaus, Bürgersaal 001, Münsingen)

Qi Gong hat seinen Ursprung in der chinesischen Medizin. Qi Gong ist eine einfache, sichere und effektive Methode, das Qi (die Lebensenergie) in Körper und Geist zu regulieren und zu nähren und damit entscheidend zu unserem Wohlbefinden beizutragen. Mit Hilfe systematischer Atem- und Bewegungsmuster wird Qi Gong entlang der Meridiane geübt, um den Qi Fluss zu befreien und zu verbessern. Dadurch kann Qi Gong helfen, Krankheiten vorzubeugen oder Heilungsprozesse zu unterstützen.
Schwerpunkte des Seminars sind Atemübungen, Steh- und Dehnübungen, Yin und Yang Übungen, Akkupressur- und Meridianübungen und weitere wertvolle Qi Gong Übungsmethoden.

freie Plätze Qi Gong - Der Weg zu mehr Wohlbefinden (U30112)

(Münsingen/Zentrale, ab Mo., 14.5., 17.30 Uhr, Altes Rathaus, Bürgersaal 001, Münsingen)

Qi Gong hat seinen Ursprung in der chinesischen Medizin. Qi Gong ist eine einfache, sichere und effektive Methode, das Qi (die Lebensenergie) in Körper und Geist zu regulieren und zu nähren und damit entscheidend zu unserem Wohlbefinden beizutragen. Mit Hilfe systematischer Atem- und Bewegungsmuster wird Qi Gong entlang der Meridiane geübt, um den Qi Fluss zu befreien und zu verbessern. Dadurch kann Qi Gong helfen, Krankheiten vorzubeugen oder Heilungsprozesse zu unterstützen.
Schwerpunkte des Seminars sind Atemübungen, Steh- und Dehnübungen, Yin und Yang Übungen, Akkupressur- und Meridianübungen und weitere wertvolle Qi Gong Übungsmethoden.

freie Plätze Qi Gong - Der Weg zu mehr Wohlbefinden (U30114)

(Münsingen/Zentrale, ab Mo., 14.5., 19.15 Uhr, Altes Rathaus, Bürgersaal 001, Münsingen)

Qi Gong hat seinen Ursprung in der chinesischen Medizin. Qi Gong ist eine einfache, sichere und effektive Methode, das Qi (die Lebensenergie) in Körper und Geist zu regulieren und zu nähren und damit entscheidend zu unserem Wohlbefinden beizutragen. Mit Hilfe systematischer Atem- und Bewegungsmuster wird Qi Gong entlang der Meridiane geübt, um den Qi Fluss zu befreien und zu verbessern. Dadurch kann Qi Gong helfen, Krankheiten vorzubeugen oder Heilungsprozesse zu unterstützen.
Schwerpunkte des Seminars sind Atemübungen, Steh- und Dehnübungen, Yin und Yang Übungen, Akkupressur- und Meridianübungen und weitere wertvolle Qi Gong Übungsmethoden.

fast ausgebucht Beckenbodentraining (U30202)

(Münsingen/Zentrale, ab Mi., 25.4., 18.30 Uhr, Alenberghalle, Gymnastikraum, Münsingen)

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist das Basiswissen aus dem Grundkurs (siehe U30201). Es geht in diesem Kurs sportlich weiter. Den Beckenboden immer und überall einsetzen können wenn es nötig ist, kraftvoll und dynamisch. Das ist das Ziel dieses Kurses. Mit ganz viel Spaß und Abwechslung und der Kraft aus der Körpermitte den Körper trainieren. Eine wohltuende Entspannung rundet die Stunden ab.

Seite 1 von 2

Programmheftversion (PDF)

Unser Programmheft finden Sie auch als PDF-Version im Download-Bereich.

 

 

 

Zur Detailsuche
freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Welcher Sprachkurs ist der Richtige?

Hier finden Sie eine Liste mit Online Sprachtests, mit denen Sie Ihre Kenntnisse einschätzen können.

Kontakt

Volkshochschule
Bad Urach-Münsingen e. V.
Marktplatz 1
72525 Münsingen

Tel: 07381 715998-0
Fax: 07381 4029605
E-Mail: info@vhsbm.de

Integrationskursberatung

Für Fragen zu Integrations- und Deutschkursen steht Ihnen Frau Reisenauer gerne persönlich zur Verfügung.

 

Büro-Sprechzeiten Geschäftsstelle Münsingen:
Montag 08:00 bis 13:30 Uhr;
Dienstag 10:00 bis 13:30
- und nach Vereinbarung -

Frau Reisenauer
Raum 207 [2. Stock]
Martkplatz 1
72525 Münsingen

Tel. 07381 715998-9
E-Mail: Angela.Reisenauer@vhsbm.de

 

Büro-Sprechzeiten Geschäftsstelle Bad Urach:
Donnerstag 14:00 bis 16:30
- und nach Vereinbarung -

Frau Frisch
Altes Oberamt
Martkplatz 1
72574 Bad Urach

Tel. 07125 8998
E-Mail: Verena.Frisch@vhsbm.de

Öffnungszeiten

Hauptgeschäftsstelle Münsingen

Montag bis Freitag:
08:30 - 12:00Uhr
Montag und Dienstag
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag
14:00 - 18:00
Tel. 07381 715998-0

Hauptgeschäftsstelle Bad Urach

Montag bis Freitag: 08:30 - 12:00Uhr
Donnerstag 14:00 - 17:00
Tel. 07125 8998

 

 

Bürgernetz
Netzerk Fortbildung
Stadt Bad Urach
Stadt Münsingen